Die Reise in die faszinierende Welt der Pflanzen führt zu Dir selbst

Der Frühling ist da! Kennst Du den Unterschied zwischen einer Birnenblüten und einer Kirschblüte? Zwischen Pflaumenblüte und Pfirsichblüte? Wie wenig wir über unserer eigenen Grundnahrungsmittel wissen, offenbart sich jetzt.
Der Frühling ist da! Kennst Du den Unterschied zwischen einer Birnenblüten und einer Kirschblüte? Zwischen Pflaumenblüte und Pfirsichblüte? Wie wenig wir über unserer eigenen Grundnahrungsmittel wissen, offenbart sich jetzt.

Willkommen digitaler Wanderer,

ich freue, dass Du mich auf meiner Reise ins Reich der Flora begleiten möchtest. Im Blog berichte ich Dir von einer für uns völlig fremden Welt: die, der Pflanzen. Du denkst nun sicher: wieso fremd? Nun, es gibt mehr zu entdecken, als Dir womöglich bewusst ist. Und daran möchte ich Dich hier teilhaben lassen. Dich möchte ich inspirien, begeistern und auch ein wenig zum Nachdenken bringen. Ich hoffe, das gelingt mir.

Hier findest Du alle Blogartikel chronologisch aufgelistet. Wenn Du nach einem bestimmten Thema suchst, z.B. "Musik der Pflanzen", dann schau einfach die gelisteten Beiträge im Menü unter Blog durch. Rezepte gibt es vorerst nach wie vor unter unkrautgourmet.blogspot.com.

0 Kommentare

Music of the Viola oder wenn Veilchen Violine spielen

Darf ich vorstellen: Viola odorata, das Duft-Veilchen.

Sie möchte euch heute etwas auf ihrer Namensvetterin, der Viola, der Violine vorspielen. Viola spielt Viola, wenn man so will.

Doch Ihr müsst entschuldigen. Das Veilchen übt noch. Violine spielen ist nicht so ganz einfach und unser kleines Veilchen macht soeben seine ersten Gehversuche an diesem Instrument. Immerhin: Schiefe Töne werden es nicht, aber an der Harmonie kann es noch feilen - jedenfalls für menschliche Ohren.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Wie klingt ein Schneeglöckchen?

Hast Du auch schon mal vor einem Schneeglöckchen gesessen und Dich gefragt, wie das Glöckchen wohl klingt, wenn es klingen könnte? Hast Du in Kindertagen nicht auch mal heimlich eines abgerissen und ans Ohr gehalten und vorsichtig geschüttelt? Ein ganz, ganz leises "Plöpp" ist dann zu hören. Ich wollte mehr und zückte mein "Music of the Plants"-Gerät und setzte mich bei 3 Grad Außentemperatur ins Freie und stöpselte das Gerät an und zum ersten Mal kann jeder das Schneeglöckchen klingen hören...

mehr lesen 0 Kommentare

"Oh Tannenbaum" gesungen vom Tannenbaum

"Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie grün sind eine Blätter"... und so musikalisch. Solange ein Saftstrom durch den Baum fließt, macht er Musik, denn er lebt ja, und solange er seine Lebensprozesse aufrecht halten kann, lässt sich auch der Blattwiderstand messen. Ja, der Baum lebt, auch im Ständer - noch! Um den Salat auf seinem Teller steht es genau so, denn solange er nicht gekocht wird oder vertrocknet, kann auch er "singen". Wir essen Leben. Rohkost ist Leben. Der Weihnachtsbaum, der im Januar weggeworfen wird, lebt noch. Lauschen wir einem Moment seinem Lied... Eine Weltpremiere! 

mehr lesen 0 Kommentare

Der Tannenbaum - Schönheit im Detail

Da steht er nun, der geschmückte Tannenbaum im Wohnzimmer. Man bewundert ihn - meist am Abend, wenn er alles festlich ins Licht der Beleuchtung taucht. Manch einer wird schon wieder froh sein, das der pickende Geselle bald wieder Platz macht. Andere halten ihm im Wohnzimmer, bis er die letzten Nadeln verloren hat. Wie auch immer. Der Tannenbaum verdient Beachtung und man kann die Wunder der Natur hier im Detail studieren, achtsam werden, staunen.

Keine Sorge, ich mache keine Botaniker aus Dir, wobei ich das sicher könnte. Alles, was Du hier völlig ungezwungen lernen kannst, ist Deinen  Fokus zu trainieren, Dich mit Dingen zu beschäftigen, die Du bislang nicht beachtet hast und auf eine Weise, wie Du es bisher vielleicht auch nicht getan hast.

mehr lesen 0 Kommentare

Winter - An Anfang war die Stille

 

"In der Stille und Geduld des Winters, 

liegt die Kraft für Neues."

 Monika Minden

 

Alles beginnt in der Stille. So nehmen wir auch die Pflanzenwelt wahr:  still. Viele betrachten sie als grüne Kulisse,  irrelevant, langweilig. Allenfalls zum Essen gut. Aber Pflanzen sind mehr. Sie leben. Und das in einem sehr komplexen Gefüge und Miteinander. Das wirst Du hier im Laufe der Zeit noch erfahren.

Doch zuerst heißt es, zur Ruhe zu kommen, die Gedanken ordnen, selbst erst einmal seinen eigenen Standpunkt auszumachen. In Zeiten wie diesen ist das gar nicht einfach. Viele sind angespannt, genervt, gestresst, vielfältigen Informationen ausgesetzt. 

mehr lesen 0 Kommentare